Mos Maiorum

September

Römische Feiertage im Monat September

1. September: Jupiter Liber und Jupiter Tonans
4.-19. September: Ludi Romani zu Ehren des Jupiter Optimus Maximus
5. September: Jupiter Stator
9. September: Asclepigenia
13. September: Epulum Iovis zu Ehren der Kapitolinischen Trias
14. September: Castores
26. September: Venus Genetrix
30. September: Mercurius



5. September

Nonen des September.

Jupiter Stator (im Musée d'Evreux)

Jupiter Stator (im Musée d’Evreux)

An diesem Tag wird Jupiter Stator gefeiert, ein kriegerischer Aspekt des Gottes Jupiter in der Bedeutung als „der Flucht-hemmende“ oder „der, der die Feinde zum Stehen bringt“.

Ihm waren in Rom zwei Tempel geweiht. Der erste Tempel ging der Sage nach auf Romulus zurück (tatsächlich wurde er von Marcus Atilius Regulus 246 v. Chr. erbaut).

Sein heutiger Ehrentag geht auf den Tempel in der Nähe des Circus Flaminius zurück, der von Quintus Caecilius Metellus Macedonicus im Jahr 146 v. Chr. aus Dank erbaut wurde, nachdem er Makedonien als römische Provinz erobert hatte und dafür in einem Triumphzug geehrt wurde.

Am 5. September 146 v. Chr. weihte Metellus den Porticus ein, der um den Tempel des Jupiter Stator und der Juno Regina herumführte. Das Material hatte er eigens aus Ligurien herbringen lassen, so daß dieser Tempel des Jupiter Stator der erste war, der zum Teil aus Marmor errichtet wurde.

Eine Anrufung des Jupiter Stator findet sich in „Römische Geschichte“ des Livius, als Romulus in der Schlacht um Rom gegen die Sabiner den mächtigen Gott um Hilfe bittet:

„Jupiter! Es war Dein Zeichen der von Dir gesandten Vögel, die mich hier auf dem Paladin die ersten Fundamente der Stadt Rom legen ließen. Schon ist die Festung, in frevlerischer Weise erkauft, in der Gewalt der Sabiner! Von dort stürzen sie – das Schwert in der Hand – gegen uns das Tal herab! Du aber, Vater der Götter und Menschen, halte wenigstens von hier unsere Feinde zurück, befreie die Römer von ihrem Schrecken und Terror und hemme ihre schimpfliche Flucht. Denn das gelobe ich dir, Jupiter Stator, daß ein heiliger Bezirk und Tempel in Deinen Ehren erbaut werden wird als ein Denkmal, um unsere Nachfahren daran zu erinneren, wie Rom einst durch Deine Hilfe gerettet wurde.“ (Livius I, 12.4-7)


Kategorien

Klicke hier, um Deine Emailadresse anzugeben und über neue Beiträge benachrichtigt zu werden

Schließe dich 73 Followern an

%d Bloggern gefällt das: